Smucke Steed, Glücksburg / Ostsee

Vollendetes Glück an der Flensburger Förde: Das Smucke Steed ist ein Pretty Hotel wie es im Buche steht – helle, gemütliche Zimmer in einem historisch gewachsenen Anwesen, ein Garten zum Entspannen und Dank sympathischer Gastgeber eine sehr familiäre Atmosphäre.

Wieder etwas Geografie zu Beginn: Die Stadt Glücksburg befindet sich an der Ostsee, etwas nord-östlich von Flensburg, also ganz oben in Deutschland. Die Halbinsel erinnert einen sofort an Long Island in den USA. Raue Strände und eine wunderschöne Natur. Auf der anderen Seite des Wassers liegt Dänemark und in der Bucht gleiten kleine Segelboote aufs offene Meer hinaus.

Etwa sieben Spazierminuten vom Strand entfernt, liegt – sehr idyllisch und ruhig – die kleine, feine Pension Smucke Steed. Der Name stammt aus dem Plattdeutschen und heißt übersetzt so viel wie „Ein schmucker Platz“. Das ist es auch in allen Belangen. Wer die kleine Allee zum Eingang spaziert, erblickt auf dem Rasen zuerst ein paar Liegestühle und einen modernen Anbau, in dem sich eine Sauna und ein kleiner Tagungsraum befindet.

Drinnen im Haupthaus dann: Helle, hohe Räume und nur 16 Zimmer, jedes etwas anders, aber alle hell, skandinavisch schlicht und qualitativ hochwertigst eingerichtet. Vor allem die Betten sind ein echtes Juwel, die meisten Gäste fragen im Anschluss nach der ungebügelten Bettwäsche, um sie auch zuhause verwenden zu dürfen.

Das junge Betreiber-Ehepaar, Tine und Sönke, legt persönlich großen Wert darauf, dass sich die Gäste in ihrem Kleinod wirklich wohlfühlen. Sie geben Tipps, an welchen Orten man sich den Tag verschönern kann und schaffen eine wunderbar heimelige Atmosphäre für einen ruhigen, entspannten Aufenthalt.

KULINARIK

Im Smucke Steed wird ein sehr umfangreiches Frühstück serviert, das bis 12 Uhr eingenommen werden darf. Neben den üblichen Köstlichkeiten gibt es auch selbstgemachte Dips aus Frischkäse, Basilikum und Paprika beispielsweise. Bei schönem Wetter speist man auch draußen auf der Terrasse mit Blick auf die Förde.  Dinnerplätze gibt es in Glücksburg viele, sehr zu empfehlen ist das neue Restaurant Nobus am Strand. Weltklasse Essen, alles etwas moderner, aber mit Blick aufs Meer.

UMGEBUNG

Wie gesagt, die Umgebung von Glücksburg gehört zu den schönsten Ostseeflecken, die es gibt. Man mietet am besten ein Fahrrad und fährt die Halbinsel einmal ab. Schon ist man glücklich. Strandliebhaber bleiben einfach am „Hausstrand“ in Glücksburg und mieten sich dort einen Strandkorb.

KINDER

Kids sind kein Problem, auf Wunsch werden für die Kleinen in den Zimmern eigene Schlafplätze gebaut, im Garten gibt es auch einen kleinen Sandkasten. Grundsätzlich ist das Smucke Steed aber eher ein Ort der Ruhe und Ruhesuchenden.

Marriott Hotel Kopenhagen – Eleganz und Luxus in allen Bereichen

Mitten im Herzen der dänischen Hauptstadt liegt das Marriott Hotel Kopenhagen, eines der Vorzeigehäuser der Stadt. Die zentrale Lage und die luxuriöse Ausstattung lässt das Marriott Hotel Kopenhagen zu einem beliebten Anlaufpunkt am Wasser werden. Von dort aus lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten problemlos erreichen und auch der Flughafen liegt nur wenige Fahrminuten entfernt. Bereits beim Betreten der großen Lobby empfängt die Besucher das komfortable, freundliche Ambiente. Weitere Vorteile des Marriott Hotels Kopenhagen sind:

  • 402 Zimmer und Suiten, teils zur Wasserseite gelegen
  • hohe Panoramafenster bieten einen grandiosen Ausblick
  • elegantes, modernes Design sorgt für ein zeitloses Wohlfühl-Ambiente
  • Express Checkout ist möglich

Auch für Seminare, Meetings, Konferenzen oder Veranstaltungen aller Art ist das Marriott Hotel Kopenhagen bestens gerüstet. Es gibt insgesamt 16 Veranstaltungsräume, welche über die modernste Tagungstechnik verfügen. Der größte Veranstaltungssaal eignet sich für Gesellschaften, Banketts oder Konferenzen von einer Größe bis zu 600 Teilnehmer.

Das Marriott Hotel Kopenhagen – ideal, um die Stadt zu erkunden

Die Stadt Kopenhagen ist eine kulturell und historisch gesehen eine interessante, vielschichtige Stadt in Dänemark. Gerade in den verwinkelten Straßen der Altstadt ist noch der Zauber aus früheren Zeiten zu spüren. Viele Gebäude sind aufwändig saniert worden und erstrahlen heute wieder in neuem Glanz. Bekannte Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Marriott Hotels Kopenhagen sind etwa:

  • Die kleine Meerjungfrau: Die Bronzestatue erinnert an das Märchen des dänischen Schriftstellers Andersen und ist das Wahrzeichen von Kopenhagen. Die kleine Wassernixe misst gerade einmal 125 Zentimeter, was sie zu einem der kleinsten Wahrzeichen weltweit werden lässt. Gerade als Fotomotiv ist sie sehr gefragt.
  • Schloss Christiansborg: Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dieses imposante Schloss errichtet, welches noch heute zu Repräsentationszwecken genutzt wird. Hier befinden sich unter anderem der Sitz des Ministerpräsidenten und die königlichen Ställe, welche auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Ein beliebter Anlaufpunkt für erholsame Spaziergänge und eine Ruheoase inmitten der Stadt ist der Botanische Garten Kopenhagen. Ein Eintritt wird nicht erhoben und, wer möchte, kann durch die liebevoll gestalteten Anlagen und großen Gewächshäuser schlendern. Eine Attraktion ist beispielsweise die umfangreiche Sammlung von fleischfressenden Pflanzen aus der ganzen Welt.

Auch kulinarisch kann sich ein Aufenthalt im Marriott Hotel Kopenhagen lohnen

Es gibt mehrere gastronomische Angebote im Marriott Hotel Kopenhagen, die unterschiedliche kulinarische Erlebnisse versprechen. Bereits am Morgen erwartet die Gäste ein reichhaltiges, amerikanisches Frühstück, das aber auch etliche dänische Spezialitäten zu bieten hat. Wer möchte, kann das Frühstück auch beim Stadtrundgang mitnehmen. Folgende Restaurants gibt es im Marriott Hotel Kopenhagen:

  • Midtown Grill: Ein Steakhouse im amerikanischen Stil ist dieses Restaurant, das vor allen Dingen wegen seiner Auswahl an exzellenten Steak-Gerichten beliebt ist. Bei der Zubereitung werden saisonale und regionale Zutaten verwendet.
  • PIER 5 Bar & Lounge: Hier herrscht eine legere, zwanglose Kleiderordnung. Ideal also, um einen Drink am Abend oder ein leckeres Mittagessen zu genießen.

Das Marriott Hotel Kopenhagen ist ein Ort, an dem man mehr von der lebendigen Stadt spüren und erfahren kann. Es ist ein kulturelles und kulinarisches Erlebnis.

Marriott Hotel Kopenhagen

Hotel im Hollywood-Style

Um euch wie in Hollywood zu fühlen, müsst ihr nicht extra den weiten Weg bis Los Angeles nehmen. Im Hollywood Media Hotel Berlin, direkt am Kurfürstendamm, bekommt ihr nämlich Hollywood Feeling vom Feinsten! Aufgepasst: Ihr findet überall im ganzen Haus originale Filmrequisiten und Set Fotos des Hotelbesitzers und Regisseurs Artur Brauner. Ihr werdet in diesem außergewöhnlichen Hotel in Deutschland sogar in einem Zimmer schlafen, das nach einem berühmten Schauspieler oder Regisseur benannt ist.

Urlaub mal anders: 20 außergewöhnliche Hotels in Deutschland

Ramada Hotel Leipzig – Modernes Luxushotel in idealer Lage

Nicht nur als modernes Tagungs- und Konferenzhotel hat sich das Ramada Hotel Leipzig einen Namen gemacht. Es ist auch bei Städtereisenden oder Familien beliebt, die nach einem netten, eleganten Hotel suchen. Wer nach etwas Erholung im Grünen sucht, ist in diesem 4-Sterne Hotel genau richtig. Es gibt eine große Grünfläche im Innenhof, die liebevoll gestaltet worden ist. Weitere Merkmale von Ramada Hotel Leipzig sind:

  • 291 komfortabel ausgestattete Zimmer
  • W-LAN in allen Zimmern
  • Zimmerservice rund um die Uhr
  • Der Top Fit Club steht den Gästen zur Verfügung, inklusive Dampfbad, Sauna und Solarium

Ein weiteres Highlight ist das große Kongresszentrum, das eine modernste Tagungstechnik vorweisen kann. Neben schallisolierten Wänden gibt es Trennwände, die variabel verstellt werden können. Präsentationen können via DSL oder WLAN realisiert werden.

Ramada Hotel Leipzig buchen und an einem der zahlreichen Veranstaltungen der Stadt teilnehmen

Dank der zentralen Lage ist das Hotel ideal, um schnell und problemlos zu den verschiedenen Veranstaltungen zu gelangen. Neben den Konzerten des Gewandhausorchesters oder des Thomanerchors gibt es noch zahlreiche andere Events, die ein breites Publikum anlocken, wie etwa:

  • MDR Musiksommer: Hierbei handelt es sich um eines der größten Musikfestivals in ganz Sachsen, das sich auf mehrere Veranstaltungsorte verteilt. Es gibt eine Reihe an Konzerten, sodass sich für jeden Geschmack das passende Angebot finden lässt. Neben Klassik stehen auch Schlager und Pop auf dem Programm.
  • DOK Leipzig: Das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Es ist eines der größten Festivals seiner Art in ganz Deutschland. Filmemacher und Produzenten zeigen ihre Werke in der sächsischen Metropole.
  • Leipziger Stadtfest: Eines der wichtigsten und größten Volksfeste in der Stadt, das alljährlich mehr als ¼ Millionen Besucher anzieht. Es gibt ein kulturelles, musikalisches und auch sportliches Rahmenprogramm, das sich über die ganze Innenstadt verteilt.

Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist das Leipziger Wasserfest, das nicht nur eingefleischte Wasserratten anzieht. Das Wasserfest findet auf dem Gelände des Clara-Zetkin-Parks statt und fast alles dreht sich um das Element Wasser. Entenrennen und eine Floßbau-Challenge runden das Programm ab.

Auch viele Cafés finden sich in der Innenstadt von Leipzig wieder

Sozusagen nur einen Steinwurf vom Ramada Hotel Leipzig entfernt, entfaltet sich die Leipziger Kaffeehauskultur. Ob gemütlich, modern oder urig, in der Stadt ist alles vertreten. Immer einen Besuch wert sind etwa folgende Cafés:

  • Café Corso: Dieses gemütliche Café besteht seit mehreren Jahren und zählt zu den beliebten Adressen in Leipzig. Hier werden, zum Teil noch nach alten Rezepten, typische Leipziger Backwaren zubereitet.
  • Maitre: Wie der Name bereits erahnen lässt, könnte man dieses Café auch in Frankreich vermuten. Es gibt eine eigene Patisserie, in der zum großen Teil französische Backwaren hergestellt werden. Beliebt sind beispielsweise die leckeren Brioches oder die knusprigen Croissants.
  • Zum Arabischen Coffe Baum: Gäste können in diesem außergewöhnlichen Ambiente in die Geschichte des Kaffees und deren Vielfalt eintauchen. Angeboten werden Kaffeesorten aus aller Welt, die frisch zubereitet werden. Auch hausgemachte Kuchen stehen auf der Karte und können den Besuch im gemütlichen Café versüßen.

Es lohnt sich das Ramada Hotel Leipzig zu jeder Jahreszeit zu buchen und die Stadt zu besichtigen.

Ramada Hotel Leipzig

Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt

Trier wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum gegründet und ist damit die älteste Stadt Deutschlands. Grund genug, die Stadt einmal für ein Wochenende zu besuchen.

Die Stadt überrascht mit einer reichen und gut erhaltenen Geschichte, gemütlicher Atmosphäre und unglaublicher Architektur. Erstaunliche 9 UNESCO-Welterbestätten befinden sich in Trier oder in direkter Umgebung. Deshalb eignet sich Trier perfekt als Wochenendreiseziel, denn alle Sehenswürdigkeiten in Trier lassen bequem an ein bis zwei Tagen erkunden. Wer alle UNESCO Welterbestätten von Trier genauer besichtigen möchte, für den lohnt sich der Kauf der Antikencard.

Nachfolgend meine Trier Top 10 mit Sehenswürdigkeiten und Tipps für einen Besuch.

1. Start des Stadtrundgangs bei Porta Nigra

Porta Nigra ist ein römisches Stadttor aus dem 2. Jahrhundert und bekanntestes Wahrzeichen von Trier. Seit 1986 ist die Porta Nigra Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Porta, wie die Trierer dieses Bauwerk nennen, kann und sollte man auch von innen besuchen. Besonders von der zweiten Etage der Sehenswürdigkeit hat man einen besonders schönen Ausblick auf die Altstadt von Tier.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Porta NigraMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Ausblick von Porta Nigra auf die Altstadt von TrierMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Ausblick von Porta Nigra auf die Altstadt von Trier

Weblink: Infos zu Porta Nigra, Preise & Zeiten

Eintritt: 4,00 € (Erwachsene) oder via Antikencard

2. Hauptmarkt mit Marktkreuz und Petrusbrunnen

Der zentral gelegene Hauptmarkt von Trier liegt im historischen Stadtkern und ist einer der größten Plätze der Stadt. Beeindruckende Gebäude der Renaissance, des Barock, des Klassizismus und des Späthistorismus umgeben den Platz und zeigen die Geschichte von Trier. Sehenswert sind auch das Marktkreuz, mit welchem Erzbischof Heinrich I. den Hauptmarkt 958 als Hoheitszeichen ausstattete, und der von Bildhauer Hans Ruprecht Hoffmann um 1594/95 geschaffene Petrusbrunnen.

Eine große Auswahl an Geschäften, Bars und Restaurants machen den Marktplatz zu einem perfekten Ort für eine Pause, zum Shopping oder um einige Souvenirs zu kaufen.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Marktplatz mit Marktkreuz und PetrusbrunnenMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Marktplatz mit Marktkreuz und Petrusbrunnen

3. Trierer Dom oder Hohe Domkirche St. Peter zu Trier

Der Trierer Dom oder die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier ist die älteste Bischofskirche Deutschlands. Beeindruckend sind sowohl die äußere als auch die innere Architektur sowie die große Sammlung von Kunstwerken, heiligen Reliquien und Grabmälern.

Seit 1986 ist der Trierer Dom Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Trierer Dom oder die Hohe Domkirche St. Peter zu TrierMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Trierer Dom oder die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier

Weblink: Infos zum Dom, Preise & Zeiten

Eintritt frei

4. Liebfrauenkirche

Die Liebfrauenkirche aus dem 13. Jahrhundert ist die früheste gotische Kirche in Deutschlands und steht unmittelbar neben dem Trierer Dom.

Seit 1986 ist die Liebfrauenkirche Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Doppelkirchanlage ist schwer auf’s Bild zu bekommen – links der Trierer Dom und rechts die Liebfrauenkirche.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Trierer Dom und Liebfrauenkirche

Weblink: Infos zur Liebfrauenkirche, Zeiten & Preise oder Liebfrauen-Trier.de

Eintritt frei

5. Beeindruckt durch Größe – Konstantinbasilika

Die Konstantinbasilika wurde am Anfang des 4. Jahrhunderts unter Kaiser Konstantin (306-337) erbaut. Der riesige Hallenbau beeindruckt durch die Maße seines Innenraumes und diente einst als kaiserlicher Audienzhalle und Thronsaal.

Die Basilika verblüffte auch heute noch durch ihre Ausmaße: Die „Aula Palatina“ ist 27,2 m breit, 33 m hoch und 67 m lang – mit der vorgelagerten Eingangshalle ist der Bau sogar 75 m lang! Auf dem Bild ist nur die schmale Nordseite der Basilika zu sehen.

Seit 1986 ist die Konstantinbasilika Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Konstantinbasilika

Weblink: Infos zur Konstantinbasilika, Preise & Zeiten

Eintritt frei

Wenn man schon einmal bei der Konstantinbasilika ist, lohnt es sich, um das Gebäude herum zu gehen. Auf der Rückseite befindet sich das Kurfürstliche Palais, das als eines der schönsten Rokoko-Paläste der Welt gilt.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Kurfürstliches Palais und Teil der KonstantinbasilikaMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Kurfürstliches Palais

6. Kaiserthermen – Kaiserliche Badeanlagen

Die Kaiserthermen gehören zu den Hauptattraktionen Triers. Der zu Anfang des 4. Jahr- hunderts begonnene und nie fertiggestellte Bau, gehört zu den größten Badeanlagen des römischen Reiches. Die Kaiserthermen können ober- und unterirdisch besucht werden und lassen die Geschichte von einst hautnah fühlen und erleben.

Seit 1986 sind die Kaiserthermen Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Kaiserthermen

Weblink: Infos zu den Kaiserthermen, Preise & Zeiten

Eintritt: 4,- € (Erwachsene) oder via Antikencard

7. Amphitheater in natürlicher Hanglage

Das Amphitheater wurde schon 100 n. Chr. erbaut und bot Platz für bis zu 20.000 Zuschauer. Für den Bau nutze man schon damals die besonders günstige, natürliche Hanglage am Fuße des Petrisberges. Man trug stellenweise Erde ab und schüttete sie auf der anderen Seite wieder auf. Deshalb ist das Amphitheater Trier nicht wie viele andere Arenen komplett aus Stein gebaut.

Es lohnt sich auch ein Blick in eine Art Keller unter die Arena, wo es einst vermutlich eine Hebebühne gab.

Seit 1986 ist das Amphitheater Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Amphitheater

Weblink: Infos zum Amphitheater, Preise & Zeiten

Eintritt: 4,- € (Erwachsene) oder via Antikencard

8. hält heute noch Stand – Römerbrücke

Die Trierer Römerbrücke über die Mosel, auch Alte Moselbrücke genannt, ist die älteste Brücke Deutschlands. Beachtlich ist, dass die Brücke sowohl von ihren Ausmaßen als auch von ihrer Stabilität her auch heute noch dem modernen Verkehr problemlos gewachsen ist und befahren wird.

Seit 1986 ist die Römerbrücke Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - RömerbrückeMrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt - Römerbrücke

Weblink: Infos zur Römerbrücke

9. Essen & Trinken in Trier

Lecker gegessen haben wir in der Kartoffel Kiste Trier (Fahrstraße 13-14, 54290 Trier) – wo es Spezialitäen rund um die Knolle gibt. Das familiäre Lokal serviert gutbürgerliche und moderne Kartoffelgerichte und hat Terrasse in der Fußgängerzone.

Ebenfalls lecker war es im Italienischen Restaurant Donna Mia (Kornmarkt 3, 54290 Trier) – wo in Windeseile handgemachte Pizza, eigens hergestellte Nudeln und mehr serviert werden.

Ich möchte bei beiden Restaurants empfehlen zu reservieren, da diese gerade am Wochenende sehr gut besucht sind.

10. Zentral Übernachten in Trier

Übernachtet haben wir im Hotel Park Plaza Trier (Nikolaus-Koch-Platz 1, 54290 Trier). Das Park Plaza Trier ist ein schickes und stylisches 4 Sterne Hotel mit Wellness Bereich. Wir hatten ein Doppelzimmer mit Aufbettung für’s Kind und auch unser Hund war im Hotel willkommen.

Besonders gut gefallen hat mir die zentrale Lage, von der aus wir Trier ganz bequem zu Fuß erkunden konnten. Mit einem Sekt-Frühstück gestärkt ging es Morgens auf Tour. Mit über 12 Kilometern zu Fuß auf dem Radar ging es am Abend mit müden Füßen zur Entspannung in den Wellness-Bereich.

Gebucht haben wir das Hotel im Rahmen des Angebotes Städtereise Trier über Travador.

Travador ist ein Reiseanbieter für Kurzurlaub und Wochenendreisen. Seit 2013 recherchiert Travador nach den besten Reiseerlebnissen und stellt diese einzigartigen Momente übersichtlich nach Kategorien dar.

Dir gefällt dieser Artikel – merk ihn dir auf Pinterest

MrsBerry.de in Trier: 10 Sehenswürdigkeiten & Tipps für Deutschlands älteste Stadt auf https://mrsberry.de/

Weitere Artikel zum Thema

7 Tipps für Städtereisen: Die tollsten Cityhotels in Europa

Cityhotels in Europa: Ganz schnell, ganz viel und möglichst alles auf einmal – das ist das Motto eines Städtetrips, der meistens nicht länger als 48 Stunden dauert und in dem es einzig und allein darum geht, eine Stadt unter die Lupe zu nehmen. Wir wollen das beste Café, das beste Restaurant und die tollste Bar kennenlernen. Unsere Kamera sollte vor Fotos platzen und das Souvenir wird schnell noch im Indie-Laden nebenan gekauft. Städtetrips sind meist stressiger als man denkt. Genau deswegen ist es umso wichtiger, ein tolles Hotel zu haben, das für ein bisschen Ruhe auf dem Trip sorgt. Wir haben mal eine Hitliste der tollsten Cityhotels in Europa für euch angelegt. Mit dabei Amsterdam, Madrid, Wien, Hamburg, Zürich und Berlin.

1. Cityhotels in Europa: Brooklyn Hotel Amsterdam

Das Brooklyn Hotel in Amsterdam fasziniert euch schon bevor ihr überhaupt einen Fuß in das Hotel setzt, denn es befindet sich im Norden Amsterdams an der NDSM Werft, die ihr nur mit einer Fähre vom Hauptbahnhof erreichen könnt. Geht es noch cooler? Die Fähre fährt übrigens bis morgens um 4 Uhr und ist kostenlos. Von eurem Zimmer im Hotel habt ihr die perfekte Aussicht auf das Wasser und vor allem auf Amsterdam. Das Brooklyn Hotel ist super stylisch eingerichtet, platzt nahezu vor Coolness und hat die wohl besten Säfte zum Frühstück.

Brooklyn Hotel Amsterdam 1

Wahnsinns Ausblick!

Brooklyn Hotel Amsterdam 2

2. Cityhotels in Europa: Hotel Vincci Soho Madrid

Klein, aber oho, denkt man, wenn man das Hotel Vincci Soho in Madrid von außen sieht. Dann aber, direkt nach dem Betreten, wird so einiges klar: hier versteckt sich eine ganze Stadt, so groß ist dieses Hotel. Und trotzdem hat es das Hotel Vincci Soho geschafft, den gewissen Charme zu erhalten. Im kleinen Restaurant gibt es spanische Tapas zum Frühstück, am Abend wird Gin Tonic in typischen spanischen Gin-Gläsern serviert und sonst besticht das Hotel durch einem Mix aus Coolness und Design und typisch mediterranem Flair. Auch superschön, das Only You Hotel in Madrid.

Hotel Vincci Soho Madrid 1

Was für eine edle Einrichtung!

Hotel Vincci Soho Madrid 2

3. Cityhotels in Europa: Hotel Daniel in Wien

Das Hotel Daniel in Wien verbindet Abenteuerlust, Freiheit und Flexibilität mit Komfort, indem es auf der einen Seite nicht nur extrem tolle Zimmer anbietet, sondern auch andererseits gleich einen original amerikanischen Airstream von 1952 in den Garten gestellt hat. Komfort gibt es hier überall, wo es Sinn macht. Camper erfreuen sich hier also an einer freistehenden Badewanne mit Ausblick statt an Gruppendusche, an Kingsizebett (180x200cm) statt durchgelegener Matratze und Weintrauben aus dem Garten zum Frühstück. Und auch alle anderen Zimmerbewohner erfreuen sich im Hotel Daniel auf jeden Fall an der Hängematte und der Regendusche.

Hotel Daniel Wien 2

Klassisch und elegant in Wien

Hotel Daniel Wien 1

4. Cityhotels in Europa: B2 Hotel Zürich

Entspannung kommt bei einem Städtetrip häufig zu kurz. Umso besser, dass es Hotels gibt, in denen es einfach ein Muss ist, in den Spabereich zu gehen. Das ist zum Beispiel im B2 Boutiquehotel in Zürich der Fall. Der Spa im B2 Boutiquehotel liegt in dem ehemaligem Fassabfüllgelände der Hürlimann Brauerei und die Kellergewölbe haben Schwimmbecken in Form von Riesenfässern. Karge Backsteinwände verleihen dem Bad etwas ganz Magisches. Oben auf der Dachterrasse gibt es auch noch einen Pool, der den perfekten Blick über Zürich bietet – ein Traum!

B2 Boutiquehotel Zürich

Traumhafter Pool – innen und außen

B2 Boutiquehotel Zürich 2

5. Cityhotels in Europa: South Place Hotel London

Es gibt Hotels, die vergisst man nie. Das ist bei mir mit ganz großer Sicherheit das South Place Hotel in London. Schon beim Betreten wird klar, dass dieses Hotel etwas ganz Besonderes ist. Design und Kunst werden in diesem Hotel groß geschrieben und das zieht sich von der Rezeption, über das Zimmer bis hin in den Spa durch. Mein absolutes Highlight in diesem Hotel? Die Dusche! Denn die hat hier zwei Duschköpfe in einer Dusche, die mit feinstem Marmorboden verbunden ist. Hier könnt ihr quasi in der Dusche tanzen. Geht es besser? Nein.

Cityhotels in Europa

Purer Luxus!

South Place Hotel London 2

6. Cityhotels in Europa: Die 25hours in Hamburg und Berlin …

… sind unser neues Zuhause. In Hamburg kann man im Raucherraum Platten auflegen oder auf der Dachterrasse in der Sauna schwitzen. Die Zimmer heißen hier Kojen und wenn man nicht gerade am Daddelautomaten mit einem astra in der Hand steht, kann man auf den ehemaligen Turnmatten aus dem Sportunterricht abgammeln. In Berlin geht es hoch oben, auf dem Dach, eher kulinarisch-elektronisch zu. Im NENI Restaurant wird mit Blick auf Pavianpopos diniert, oder in der Monki Bar zu echt Berliner elektronischer Tanzmusik abgezappelt. Das alles übrigens im typisch stylischen Design der 25hours Hotels.

25hoursberlin1

 25hours Hotel Berlin NENI Restaurant

25hoursberlin2

7. Trotz Zeitdruck die besten Attraktionen erleben

Gerade bei Städtetrips, die nur übers Wochenende gehen, kann es zeitlich manchmal ganz schön eng werden. Für eben diese Urlaube, in denen man wenig Zeit hat, aber trotzdem so viel wie möglich von der Stadt erleben möchte, eignet sich der Turbopass besonders gut. Das Prinzip des Turbopass ist ganz einfach: Er ist ein Kombiticket für die spannendsten Attraktionen in einer Stadt. Und was noch toller ist? Bei vielen der Attraktionen bietet er neben dem kostenfreien Eintritt auch bevorzugten Einlass – so spart ihr euch das zeitaufwändige Schlange stehen.

Turbopass-Montage

Der Turbopass beinhaltet dein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, Stadtkarten und freien Eintritt in Museen, Touren und Sehenswürdigkeiten. Beim Paket für Berlin ist die Reservierung für einen Besuch der Reichstagskuppel, eine Hop-on-Hop-off Stadtrundfahrt, der Eintritt für Madame Tussauds‘ berühmtes Wachsfigurenkabinett und noch vieles mehr inklusive. Auch für die Kunstinteressierten unter euch lohnt sich der Turbopass: vom Bauhaus-Archiv bis zum Schwulen Museum ist der Eintritt frei, im Pergamonmuseum müssen Besucher mit Turbopass nicht mal anstehen!

Fairfield Inn & Suites by Marriott

The Fairfield Inn & Suites

by Marriott Santa Maria, CA features an indoor pool, whirlpool spa, fitness room, complimentary hot breakfast buffet, free high speed Internet, plus a complimentary business center.

Nearby, guests can experience art galleries, museums, live theater, championship golf courses, shopping, restaurants, and Santa Maria style world-famous BBQ.

Special packages available for dining & zipline adventures. Marriott Rewards program available. Whether visiting for business or leisure, you are sure to enjoy your stay at the Fairfield Inn & Suites by Marriott, Santa Maria CA. Stay Amazing.

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!